Wandertour 1
Premiumspazierwanderweg am Beutenlay »hochgehhütet« Schwierigkeit: leicht Kondition ⚫ ⚫ ⚫ ⚪ ⚪ ⚪ Erlebnis ⚫ ⚫ ⚫ ⚫ ⚫ ⚪ Landschaft ⚫ ⚫ ⚫ ⚪ ⚪ ⚪ Technik ⚫ ⚪ ⚪ ⚪ ⚪ ⚪ »hochgehhütet« ist einer der ursprünglichsten Wanderwege der »hochgehberge« und führt Sie rund um das Naturreservat Münsinger Beutenlay. Kurzinfos Strecke → 4,0 km Dauer → 2 Stunden Aufstieg → 83 m Abstieg → 83 m Niedrigster Punkt → 723 m Höchster Punkt → 791 m Beste Jahreszeit Januar bis Dezember Die Tour Eigenschaften aussichtsreich Premiumweg Deutsches Wandersiegel Rundtour familienfreundlich botanische Highlights Startpunkt Wanderparkplatz "Hopfenburg" Zielpunkt Wanderparkplatz "Hopfenburg" Anfahrt Öffentliche Verkehrsmittel Ab Ulm Hbf mit den Regionalzüge in Richtung Ehingen/Sigmaringen (Kursbuchstrecke 755) bis Schelklingen. Von dort aus bringen Sie die Züge der Schwäbischen Alb-Bahn (Kursbuchstrecke 759) und Busse der RAB-Linie 333 direkt nach Münsingen. Ab Stuttgart Hbf bestehen stündliche Verbindungen mit Regionalexpresszügen nach Metzingen (Kursbuchstrecke 760). Ab dort geht es mit der Ermstalbahn (Kursbuchstrecke 763) weiter nach Bad Urach. Ab Bad Urach verkehren die Omnibusse der RAB-Linie 7645 zu jeder Zugankunft nach Münsingen. Auto/Motorrad Von Süden: Sie verlassen die Autobahn A8 bei der Ausfahrt "Merklingen" in Richtung Laichingen/Münsingen und folgen der L230, die Sie direkt nach Münsingen führt. Der Weg ist ausgeschildert. Von Westen: Sie verlassen die Autobahn A8 bei der Ausfahrt 52a "Stuttgart-Möhringen" in Richtung Filderstadt. Folgen Sie dann der B27, anschließend wechseln Sie auf die B312 Richtung Reutlingen/Ulm/Metzingen. Auf der B465 folgen Sie der Beschilderung "Münsingen". Parken Wanderparkplatz "Hopfenburg" Parkplatz an der Beutenlayhalle ("Nordic-Walking Start") Parkplatz am Münsinger Bahnhof Jeder Wanderer sollte sich hüten, bei diesem Premiumspazierwanderweg zu denken, dass es ein Weg sei wie viele andere. Man spürt schon nach wenigen Metern – er ist etwas ganz Besonderes. Der sogenannte Beutenlay, der ca. 800 m hohe Hausberg von Münsingen, ermöglicht heute einen Blick in die Vergangenheit. Als alle Felder noch nicht maschinengerecht aufgeteilt und begradigt wurden, sah die Alb so aus, wie man sie hier noch sehen kann. Hutewälder, sogenannte einmähdige Wiesen (wurden nur einmal im Jahr gemäht), Schafweiden mit Wacholder auf artenreichem Kalkmagerrasen, Waldränder, Feldgehölze und Hecken sind auf engstem Raum zu bewundern. Zahlreiche Aussichtspunkte, Liege- und Sitzmöglichkeiten lassen die Wanderer herunterkommen vom Alltag und ermöglichen es, die Besonderheiten der Gegend auf sich wirken zu lassen. Nicht selten sieht man hier auch noch große Schafherden, die seit Hunderten von Jahren vom Schäfer und seinen Hunden wohl gehütet über die Weiden ziehen. Beschreibung Wegbeschreibung Wir starten am Wanderparkplatz am „Hofgut Hopfenburg“ und passieren zunächst eine Schranke. Wir halten uns links und laufen auf einem Erdweg, gesäumt von verschiedenen Baumarten in Richtung Süden bis zum Aussichtpunkt Beutenlay. Von hier blicken wir hinab ins Heutal und Richtung Apfelstetten. Es bestehen viele Sitzgelegenheiten und Liegemöglichkeiten entlang des Weges. Vom Aussichtspunkt „Beutenlay“ geht es nun steil bergab bis an die Bahnlinien. Mit etwas Glück kommt auch gerade ein Dampfzug vorbei. An der Bahnnlinie angekommen, geht es rechts ab und entlang eines Erdpfads bis zum Münsinger Schützenhaus. Weiter führt der Weg rechts entlang des Waldes auf einem Wiesenweg. Wir folgen dem Wegeverlauf und haben links einen schönen freien Blick über Münsingen. Nach ca. 350 Meter geht es dann rechts steil bergauf zum Aussichts -Pavillion. Hier kann man die Aussicht über Münsinger und in Richtung Ehemaliger Truppenübungsplatz genießen. Es bestehen ausreichend Sitz- und Liegemöglichkeiten. Wir laufen weiter auf einem Wiesenweg und halten uns rechts. Dabei passieren wir den höchsten Punkt des Beutenlays. Entlang des Fichtenwalds gelangen wir zur „Infotafel des Hutewalds“. Nun müssen wir ca. 80 Meter zurück zum Wegweiser und laufen rechts Richtung der „Dreifelderwirtschaft“. Wir laufen wieder zurück entlang der „Dreifelderwitschaft“ und gelangen auf den Weg vom Ausgangspunkt. Hier biegen wir links ab und gelangen wieder an den Wanderparkplatz „Hopfenburg“. Tipp: Genießen Sie die einzigartigen Aussichten am Heutal-Blick und am Pavillon, hoch über der Stadt Münsingen. Zusätzliche Informationen Besonderheiten des Wegeverlaufs: Ausschließlich Erd- und Wiesenwege mit sehr vielen Sitz- und Liegemöglichkeiten, tollen Aussichten und das alles in Stadtnähe. Im Süden, Wegverlauf entlang der SAB-Bahnstrecke, einer der wenigen historischen Eisenbahnen auf der Schwäbischen Alb. Einzigartige Flora Fauna entlang des ganzen Beutenlays. Von Arboretum und Dreifelderwirtschaft bis hin zu seltenen Baumarten und Pflanzen. Schwierigkeit Technik : 1 Sicherheitshinweise Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen, deshalb finden sich am Wegesrand in regelmäßigen Abständen Notrufplaketten, die mit einer eindeutigen Kennzeichnung und der Notrufnummer 112 versehen sind. Mittels der genauen Standortkennzeichnung können die Rettungskräfte Sie im Notfall schneller erreichen. Startpunktkoordinaten 48.4020 N, 9.5076 O 32U 537512 5361102 Hier gehts zur Route Bild: Angela Hammer, hochgehberge - Wandertouren
 »
Wandertour 7
WANDERMAHL Mehrtagestouren im Biosphärengebiet - Tag 1 Schwierigkeit: leicht Kondition ⚫ ⚫ ⚫ ⚪ ⚪ ⚪ Erlebnis ⚫ ⚫ ⚫ ⚫ ⚫ ⚪ Landschaft ⚫ ⚫ ⚫ ⚫ ⚫ ⚪ Technik ⚫ ⚪ ⚪ ⚪ ⚪ ⚪ Rulamans Abenteuer von Münsingen nach Bad Urach Kurzinfos Strecke → 16,4 km Dauer → 4 Stunden 24 Minuten Aufstieg → 68 m Abstieg → 311 m Niedrigster Punkt → 460 m Höchster Punkt → 770 m Beste Jahreszeit Apr - Mai - Jun - Jul - Aug - Sep - Okt Die Tour Eigenschaften Etappentour aussichtsreich geologische Highlights faunistische Highlights Streckentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights Startpunkt Hotel Herrmann, Am Marktplatz, 72525 Münsingen Zielpunkt Flair Hotel 4 Jahreszeiten, Stuttgarter Straße 5, 72574 Bad Urach Anfahrt Öffentliche Verkehrsmittel Mit Bus und Bahn in die Natur. Verbringen Sie Ihre Freizeit auf unseren Wanderwegen und nicht in Staus oder bei der Parkplatzsuche. Unsere Wandertouren sind bequem mit Bus und Bahn zu erreichen. Aktuelle Fahrpläne können Sie der Elektronischen Fahrplanauskunft Baden- Württemberg (www.efa-bw.de), entnehmen. Einen Überblick über die Tickets finden Sie bei den Verkehrsverbünden DING (www.ding.eu), naldo (www.naldo.de) und VVS (www.vvs.de). Mit jeder Strecke, die Sie alternativ zum Auto mit Bus und Bahn zurücklegen, sparen Sie CO ein. Auto/Motorrad Anreise von Süden Mit dem Pkw: Sie verlassen die Autobahn A8 bei der Ausfahrt "Merklingen" in Richtung Laichingen/Münsingen und folgen der L230, die Sie direkt nach Münsingen führt. Der Weg ist ausgeschildert. Anreise von Westen Mit dem Pkw: Sie verlassen die Autobahn A8 bei der Ausfahrt 52a "Stuttgart-Möhringen" in Richtung Filderstadt. Folgen Sie dann der B27, anschließend wechseln Sie auf die B312 Richtung Reutlingen/Ulm/Metzingen. Auf der B465 folgen Sie der Beschilderung "Münsingen". Parken Parken können Sie in der Münsinger Innenstadt und am Bahnhof. Mit WANDERMAHL entdecken Sie die Schwäbische Alb in sechs Mehrtagestouren aus der Perspektive des Romanklassikers „Rulaman“ von David Friedrich Weinland. Beschreibung Wegbeschreibung Wir starten beim Biosphärengastgeber Hotel Herrmann am Münsinger Marktplatz und laufen in westlicher Richtung über die Uracherstraße auf den Galgenberg. Weiter geht es nordöstlich in das verträumte Trailfingen, welches kirchlich zur Pfarrei Gruorn gehörte – dem Ort, der dem ehemaligen Truppenübungsplatz weichen musste. Dann durch die Trailfinger Schlucht und das Mühltal nach Seeburg, dessen Aussichtspunkt (Seeburger Ehrenmal) zum Besuch einlädt. Von dort genießen wir einen schönen Blick auf das Schloss Uhenfels. Wir folgen dem „Grünen Weg“ am linken Ermstalrand, vorbei an Pumpwerk und Angelsee nach Bad Urach. Am Bahnhof Bad Urach angekommen, unterqueren wir die Bundesstraße und gelangen über das Haus des Tourismus/Entdeckerwelt zum Biosphärengastgeber Flair Hotel Vier Jahreszeiten. Tipp: Auf Rulamans Pfaden zur Mahlzeit – Alle Biosphärengastgeber bieten exklusive Steinzeitgerichte an! Perfekt für einen krönenden Abschluss oder zum Kräftesammeln zwischendurch. Zusätzliche Informationen Die weiteren Wandermahl-Touren finden Sie unter https://wandermahl.de/. Lauschen Sie an markierten Punkten der Geschichte von Rulaman mithilfe des Audioguides (Download als App). Schwierigkeit Technik : 1 Ausrüstung Festes Schuhwerk wird empfohlen. Sicherheitshinweise Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen, deshalb finden sich am Wegesrand in regelmäßigen Abständen Notrufplaketten, die mit einer eindeutigen Kennzeichnung und der Notrufnummer 112 versehen sind. Mittels der genauen Standortkennzeichnung können die Rettungskräfte Sie im Notfall schneller erreichen. Startpunktkoordinaten 48.4120 N, 9.4932 O 32U 536441 5362211 Bild: Rudolf Walter Urgeschichte hautnah, Sonja Wandern, Wanderungen - Wandertouren
 »
Evangelische Gesamtkirchengemeinde Münsingen und Trailfingen
1⃣ Wir sind eine sehr aktive Gemeinde mit zahlreichen Veranstaltungen: Für die Kleinsten: - Kleinkindergottesdienst (vier mal im Jahr) - Krabbelgruppe "Windelflitzer" (donnerstags von 9:30 - 11:00 Uhr) Für Kinder: - Jungschar (mittwochs von 17:30 - 19:00 Uhr) - Kinderkirche (sonntags um 10:00 Uhr) - Kinderchöre (Chor 1: freitags von 14:00 - 14:40 Uhr, Chor 2: freitags von 14:45 - 15:45 Uhr) - Konfi 3 - Minijungschar (jeden zweiten Dienstag von 17:30 - 18:30 Uhr) Für Jugendliche: - Jugendkreise - Jugendchor (freitags von 15:50 - 16:50 Uhr) Für Erwachsene: - Besuchsdienst - Bibelcafé (am zweiten Dienstag im Monat um 14:30 Uhr) - Frauenfrühstück (jeden 2. Mittwoch im Monat 9:00 - 11:00 Uhr) - Frauenfrühstück CVJM (jeden zweiten Dienstag um 9:00 Uhr) - Frauengymnastik (jeden Montag Gruppe 1: 13:30 - 14:15 Uhr, Gruppe 2: 14:30 - 15:15 Uhr, Gruppe Auingen: 15:30 - 16:15 Uhr) - Frauenselbsthilfe nach Krebs (Gruppe 1: jeden dritten Dienstag im Monat von 14:30 – 16:30 Uhr, Gruppe 2: jedem dritten Donnerstag im Monat von 19:00 - 20:30 Uhr) - Frauensport nach Krebs (montags von 18:00 – 19:00 Uhr) - Kantorei (Chorprobe mittwochs von 20:00 - 22:00 Uhr) - Ökumenischer Gesprächskreis (montags um 18:30 Uhr ) - Orchester der Martinskirche - Posaunenchor (Chorprobe montags von 20:00 - 21:30 Uhr) - Seniorenmittag (donnerstags um 14:00 Uhr) - Turmbläser (jeden 2. Samstag im Monat um 10:00 Uhr) Für die ganze Familie: - Taff - der Offene Treff aller Familienformen Bei Interesse melden Sie sich einfach bei der jeweiligen Veranstaltung, gerne auch zuvor im Evangelisches Dekanatamt / Pfarramt - Kirchen
 »