Rad der Zeit GmbH
4⃣ Das Rad der Zeit? Drehen wir zurück! In die 80er, 70er oder gar 60er Jahre. Mit legendären Mofas aus der jeweiligen Dekade: der Zündapp Bergsteiger, der Hercules M 5 oder der Prima 3 S. Zum Beispiel. Zurück in eine Zeit, in der das erste, eigene motorisierte Fahrzeug das unwiderrufliche Ende der Kindheit bedeutete. Und den Aufbruch in die unbeschwerte Zukunft. Mit sportlichen 25 km/h. Einer idealen Geschwindigkeit! Der Fahrtwind drückt im Gesicht, der Einzylinder-Zweitakter produziert wundervolle Klänge, enge Kurven erfordern größere Schräglagen. Und das Beste, bei Wind und Wetter geht es beständig voran. Und beständig voran geht es auch bei Rad der Zeit. Mit Tagesrundfahrten. Aus gutem Grund befindet sich die Betriebsstätte inmitten des „Biosphärengebiet Schwäbische Alb“. Vielleicht eine der am meisten unterschätzten Regionen in Deutschland. Die herbe Schönheit der Kuppen Alb erschließt sich allerdings nur dem entschleunigten Betrachter. Also einem, der sich mit maximal 25 km/h bewegt. Die schnuffigen Wegle, Sträßle und „Stoigen“, sind für die historischen Mofas wie gemacht. Genauso beeindruckend wie die Landschaft ist der „Älbler“. Also die Menschen, die sich zu ihrer Heimat bekennen und trotz bescheidenem Arbeitsplatzangebot „doba“ bleiben wollen. Und das nicht nur zum Wohnen. Also machen sie ihr eigenes Ding. Die Älbler. Sie produzieren in mittelständischen Betrieben und Manufakturen hochwertige Messer und Brillen aus heimischen Wacholderholz, bauen Pkws für Schwerstbehinderte um, setzen Maßstäbe in der Produktion schlüsselfertiger Häuser, füllen Demeter-Suppen ab, züchten Alb-Büffel, Schnecken, Vollblutaraber, und Alpagas, mahlen Getreide, lassen Käse reifen, bauen Champignons an, kochen Seifen und eröffnen Erzberger-, Elektro-, Auto-, Turmuhr- und Ostereimuseen. Und, nicht zu vergessen, die herzliche Bewirtschaftung der traditionsreichen Bauernhöfe und Gasthäuser. Mofas, Motive, Menschen: Das sind die Bestandteile von Rad der Zeit. Das Motto lautet: Im gemächlichen Tempo auf historischen Gefährten aus der eigenen Jugend in einer faszinierenden Landschaft die Region und die Menschen intensiv kennlernen. Das aktuelle Angebot finden Sie auf unserer Webseite https://rad-der-zeit.eu/ - Biosphärengebiet
 »
CVJM Münsingen e.V.
1⃣ Der CVJM* Münsingen macht christliche Kinder- und Jugendarbeit. Die wöchentlichen Jungscharen und Jugendkreise finden in und um das CVJM-Heim in der Obere Linde 34 statt. Interessierte Kinder und Jugendliche sind immer herzlich willkommen! Daneben gibt es Kinderbibelwochen und Kinderbibeltage in den Sommerferien. Freizeiten für Jugendliche, junge Erwachsene und auch Familien werden ebenfalls angeboten. Monatlich gibt es immer am zweiten Sonntag im Monat ab 14:30 Uhr das CVJM-Sonntagscafe zu dem jeder eingeladen ist. Hier bietet sich die Gelegenheit zum Austausch und Kennenlernen. Unter dem Motto "Gott von Herzen loben, in seiner Gegenwart aufblühen und Gemeinschaft haben" findet der monatliche Lobpreisabend statt. Wer einen Hauskreis oder weitere Angebote sucht, um sich über christliche Themen oder die Bibel zu unterhalten, kann sich gerne auf unserer Homepage www.cvjm-muensingen informieren und auf uns zukommen. Wer gerne musiziert kann das im CVJM-Posaunenchor tun. Der Chor ist eine Gruppe im CVJM und probt jeden Montag (außer Ferien) um 20:00 Uhr im Evang. Gemeindehaus. Dem Chor gehören ca. 12 aktive Bläserinnen und Bläser zwischen 15 und 70 Jahren an. Daneben findet eine Jungbläserausbildung statt. Hier die Übersicht der Jungscharen und Jugendkreise: Minijungschar 4-6 Jahre dienstags, 17:30 – 18:30 Uhr CVJM-Heim 14-tägig Eisbären 7-9 Jahre mittwochs, 17:30 – 18:30 Uhr CVJM-Heim 14-tägig Die große Jungschar 10-13 Jahre mittwochs 17:30 – 19:00 Uhr CVJM-Heim wöchentlich Jugendkreis ab 14 Jahre dienstags 19.00 – 21:00 Uhr CVJM-Heim Für persönliche und allgemeine Anliegen wie z.B. den Erhalte der Geburtshilfeabteilung im Krankenhaus Münsingen, die Stadtverwaltung, Polizei, Behörden der Stadt, Schulen, die Wirtschaft ... beten wir in verschiedenen Gebetskreisen wie z.B. dem monatlich stattfindenden Stadtgebet (dieses in Kooperation mit der evang. Kirchengemeinde). Zeiten findet man auf unserer Homepage. Oder Sie fragen bei Interesse oder für die Teilorte einfach bei uns nach. Zur Finanzierung unseres hauptamtlichen Jugendreferenten sammeln wir im Januar Christbäume und verteilen die gelben Säcke an jeden Haushalt. Bunt- und Altmetall sammeln wir ganzjährig. Sie können es an unserer Sammelstelle in der Reichenaustraße 19 abgeben. Größere Mengen holen wir auch zuhause ab. * Christlicher Verein junger Menschen - Vereine
 »