Informationsabend zur Regionalmarke ALBGEMACHT
📣 23.01.2020 20:00: Biosphärenzentrum Schwäbische Alb: ​Der Albgemacht e.V. und die Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb laden interessierte Erzeuger, Produzenten und Vermarkter zu einem Informationsabend rund um die Regionalmarke ALBGEMACHT. Los geht es am Donnerstag, 23. Januar 2020 um 20:00 Uhr im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen-Auingen. Eine Gruppe von Landwirten, verarbeitenden Betrieben und Vermarktern aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb hat sich vor rund einem Jahr dazu entschlossen, gemeinsam Lebensmittel auf den Markt zu bringen, die mehr als „regional“ sind. Anhand kontrollierter Kriterien schützen die Produkte die Kulturlandschaften wie Streuobstwiesen und Wacholderheiden und sorgen für mehr blühende Wiesen und artenreiche Äcker. Unter der Marke werden Lebensmittel für den täglichen Bedarf in einem modernen Markenauftritt vereint und für die Kundinnen und Kunden gut sichtbar gemacht. Gleichzeitig wird auf den landwirtschaftlichen Flächen ein verbindlicher Beitrag zur biologischen Vielfalt durch die Landwirte umgesetzt. Am Informationsabend am Donnerstag, 23. Januar 2020 wird die Regionalmarke für interessierte Erzeuger, verarbeitende Betriebe und Produzenten sowie Vermarkter vorgestellt. Dabei wird auch auf die Kriterien, die Kontrollen, den gemeinsamen Marketing-Auftritt und die Vermarktungsmöglichkeiten eingegangen. Die Albgemacht-Produzenten und Vermarkter sind vor Ort und stehen zum Austausch bereit. Ziel des um 20:00 Uhr startenden Austausches ist es, neue Produkte und Erzeuger zu finden. Die Veranstaltung im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb, Biosphärenallee 2-4 in Münsingen-Auingen ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zur Regionalmarke unter www.albgemacht.de. Bildunterschrift: Produkte von ALBGEMACHT, Foto: Biosphärengebiet Schwäbische Alb - Kurse, Seminare, Infoabende, Workshops
 »
Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart - Hör mein Bitten. Werke für Chor und Orgel von Felix Mendels
📣 02.02.2020 17:00: Martinskirche Münsingen: Im Jahr 2019 konnte der Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart das 30. Jahr seines Bestehens feiern: Mit Lust und Freude am Singen und jeder Menge Idealismus wurde er am 18. Juni 1989 gegründet. 33 waren es vor 30 Jahren – heute sind es rund 200 aktive Sänger, die das Jahr über bei zirka 50 Terminen, vor allem bei Kirchenkonzerten und Gottesdiensten, in der Region auftreten und sich bei jährlichen Konzertreisen als kultureller Werbeträger der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg erweisen. Ziel der musikalischen Arbeit ist, an die über 1.000-jährige Tradition berühmter Knabenchöre anzuknüpfen und die jahrhundertealte Kultur geistlicher Chormusik weiterzutragen. Dank des außerordentlichen Engagements aktiver und ehemaliger Chormitglieder, Eltern und Freunde und der Förderung durch die Landeshauptstadt Stuttgart und das Land Baden-Württemberg hat der Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart einen hohen musikalischen und künstlerischen Standard erlangt und kann sich mit europäischen Spitzenchören messen. Seit Sommer 2013 steht der Chor unter der Leitung von Michael Čulo, der fürs Jubiläumsjahr einige besondere Highlights geplant hat: so hat die Konzerttournee des Chors heuer erstmalig nach Argentinien geführt, unter anderen einer Konzerteinladung der Academia Bach de Buenos Aires folgend. Des Weiteren können sich die Freunde des Chors auf gleich mehrere Uraufführungen im Laufe des Jahres freuen: Unter dem Motto „Württemberg trifft Baden“ erarbeiten fünf Komponistinnen und Komponisten Werke für Knabenchor und das Freiburger ensemble recherche – ein Projekt, das maßgeblich von der Baden-Württemberg-Stiftung gefördert wird. Tickets, Eintrittskarten und Karten Online Vorverkauf: www.reservix.de. - Klassische Musik, Chor, konzertante Aufführungen
 »