Bootshaus an der Lauter
Lecker schwäbisch Essen im Bootshaus und im Biergarten Seit 2001 steht unser Bootshaus hier in Bichishausen am Ufer der Lauter. Gegründet wurde es von Gabriele und Volker Schmack. Bis heute ist es ein Familienbetrieb und wird von Gabriele und Johanna weitergeführt. Geplant war es als Servicestation für unsere Kanukunden. Inzwischen ist das Bootshaus der Treffpunkt im Lautertal für leckeres Essen und gemütliches zusammenkommen für alle Genießer, Biergartenfreunde, Biker, Radfahrer, Wanderer, Automobilisten ... Unsere Küche ist der Geheimtipp für bodenständige regionale Speisen und teils selbstgebackene Kuchen von der Oma. Unsere Speisekarte umfasst: - Saisonal wechselnde vegane und vegetarische Gerichte - Linsen mit Spätzle und Saitenwürste - Schweinebraten mit Spätzle - Selbstgemachte Maultaschen - Gaisburger Marsch - Rinder-Bier-Gulasch - Wurstsalat - Käsespätzle - Flammkuchen - Salate der Saison - selbstgebackene Kuchen Unser Biergarten ist berühmt für schnellen, freundlichen Service und nettes Personal. HELMVISIERWASCHSTATION & E-BIKE-LADESTATION. Für jeden Biker haben wir die passende Ausrüstung. Sowohl für die 120 PS-Starken als auch für die gemächlich Fahrenden. So könnt ihr bei uns beispielsweise für euer E-Bike kostenlos Strom tanken. Das Ladegerät ist kompatibel mit BOSCH - Akkus. Luft aus dem Kompressor und Werkzeug stehen für Reparaturen selbstverständlich auch bereit. Für die gute Sicht findet ihr zudem eine Helmvisierwaschstation auf unserem Gelände. - Restaurant
 »
Bauhof-Stüble
Eingekehrt Bauhof- Stüble der Familie Erzberger in Gundelfingen als Besuchermagnet Direkt am Radweg und idyllisch zwischen Schlossberg und Bürzel liegt in Gundelfingen das „Bauhof- Stüble“ der Familie Erzberger. Einst ein alter Bauerngasthof strahlt das ca. 200 Jahre alte Gebäude am Fuße der Burg Niedergundelfingen einen besonderen Charme aus. Vor über 20 Jahren haben Georg und Elisabeth Erzberger das elterliche Bauernhaus zur Gastwirtschaft umgebaut und es geschafft, den besonderen Charakter des alten Gemäuers zu erhalten. In der rustikal eingerichteten Gaststube finden 25 Personen Platz, im Nebenzimmer 20. Doch es ist vor allem die wunderschöne Terrasse, die Wanderer und Radfahrer gleichermaßen im Sommer in Scharen anzieht. Inmitten eines ursprünglichen und bunt blühenden Bauerngartens lässt es sich gemütlich sitzen und die Ruhe des beschaulichen Ortes, die idyllische Lage und vor allem die leckeren Köstlichkeiten aus der Küche genießen. Denn diese sind überwiegend selbst hergestellt. So wie die frischen Träubles-, Zwetschgen-, Apfel- und Schmandkuchen, die von der Wirtin selbst jeden Morgen ebenso wie das selbstgebackene Bauernbrot in den Ofen geschoben werden. Mit ihrem schmackhaften „Feuerwehrkuchen“ aus Sauerkirschen, Streusel und Sahne hat sich Elisabeth Erzberger längst einen Namen bei ihren Gästen gemacht. Zum Vesper steht eine bunte Auswahl an Vesperplatten, Wurstsalaten und verschiedenen kleinen warmen Speisen wie Maultaschen samt Kartoffelsalat aus eigenen Kartoffeln, Saitenwürsten, Flammkuchen und Suppen auf der Speisekarte, auch Lautertal-Eis darf im Sortiment nicht fehlen. Natürlich stammen die Zutaten aus der unmittelbaren Region: die Wurst von Metzger Failenschmid aus dem Biosphärengebiet, das Mehl von der Mühle Lutz in Buttenhausen und die Getränke von Zwiefalter Klosterbräu. Was hier auf den Tisch kommt, wird in der Region hergestellt und in angenehmer familiärer Atmosphäre serviert. - Restaurant
 »